Thailändische Musik: Entdecken Sie die unterschiedlichen Musikrichtungen

Ein Bild von einem Asiatischen Drachen

Heute sollt es auf meinem Blog um thailändische Musik gehen. Wer bereits in Thailand war und das Land ein wenig außerhalb der Bettenburgen kennenlernte, wurde sicherlich schon damit konfrontiert. Falls nicht, ich erkläre es heute in diesem Artikel. Die Thai sind bekannt dafür sehr musikalisch zu sein. Viele spielen selbst ein Instrument oder lassen Musik an den unmöglichsten Orten laufen. Manche Musikstücke klingen für uns etwas seltsam, für die Thai ist ein Highlight.

Bei Partys wird die Musik oft laut widergegeben. Die Menschen lachen, singen und tanzen zum Rhythmus. Es beschwert sich kaum einer, nicht so wie bei uns, wo um Punkt 22:00 Stille herrschen muss. Alle liebe Musik, sogar die alten Bewohner.


Einmal quer durch das musikalische Gemüsebett – die Hitparaden sind unterschiedlicher Natur

In Thailand gibt es alles, was das Musikherz begehrt. Rock, Volksmusik, Pop, Schlager und Co. Die Thai kennen ihre Lieder und können diese auch mitsingen. Die Ausrede, man kann nicht singen, gilt in Thailand nicht. Wird man zum Singen aufgefordert, sollte man es tun. Sonst ist man ein Langweiler, der keinen Spaß an der Party hat.


Thailändische Musik wird in verschiedenen Stile gegliedert – ein kleiner Überblick dazu

Moderne Rockmusik heißt S_Tring

Es gibt natürlich auch in Thailand moderne Musiker, die heiße Rockmusik produzieren. Das Besondere an Thai Musik ist jedoch, dass meist typische Instrumente zum Einsatz kommen, die in Thailand Tradition haben. Bekannte Bands sind zum Beispiel Bodyslam oder Carabao. Gesungen wird meist in der Landessprache, wobei es auch Bands gibt, die Englisch singen. Um sich einen Eindruck zu machen, schauen Sie bei Youtube vorbei, dort gibt es viele Lieder der Bands.

Pop und Dance Musik heißt Dan

Auch Pop-Musik gibt es in Thailand, und erinnert stark an den Westen. Auf der Bühne wird getanzt, und das Aussehen der Künstler ist ebenso wichtig. Auch, wenn manche etwas künstlich wirken, Pop Musiker sind in Thailand beliebt und werden auf vielen Veranstaltungen gebucht. Jeder neue Künstler darf froh sein, wenn er auftreten darf. Viele Partys sind gratis und somit bekommt der Künstler Werbung und wird dadurch populärer.

Volksmusik heißt Lugtung

Auch das Genre Volksmusik darf nicht fehlen. Je nach Gebiet unterschiedet sich diese von Region zu Region. So wie es bei uns auch der Fall ist. Populär wurde diese Musikrichtung bereits in den 60iger Jahren, als ältere Musikstücke neu abgemischt wurden. Viele sind heute noch in den Charts, weil sie immer wieder gecovert werden. Bird Thongchai ist ein bekannter Volksmusiker aus Thailand. Auch hier empfehle Youtube, um sich einen Eindruck zu machen.

Lieder des Lebens bedeutet Puea Schivit

In Thailand gibt es zudem die Lieder des Lebens. Die Texte sind geprägt von Krisen des Lebens. Von politischen Problemen und finanziellen Niederlagen. Viele werden auch als Protestsongs verwendet. Ein wenig erinnern die Titel an Rock Balladen. Die Band Carabao, beschreibt die Lieder des Lebens gut. Auch, wenn diese schon im Genre Rock zu finden war. Das eine schließt das andere nicht aus.


Besuchen Sie Thailand und lernen Sie die Kultur auf eigene Faust im Urlaub kennen

Thailand ist ideal, um die Seele baumeln zu lassen. Es eignet sich gut als Einstieg für einen Asientrip und es ist relativ ungefährlich für Frauen. Hier kann man sich wirklich wohlfühlen. Ob am Strand, bei Wanderungen oder in der großen Stadt. Jeder kommt auf seine Kosten. Im Wochenblitz finden zukünftige Urlauber noch weitere praktische Tipps und Tricks für die Thailand Reise. Wer hinfliegen möchte, sollte sich im Vorfeld wegen Impfungen, Visum und Co informieren. So kompliziert ist es jedenfalls nicht. Im Endeffekt fehlt nur noch die Badehose und das Partyoutfit. Sicher werden Sie die eine oder andere Musikrichtung zu hören bekommen. Weil, in Thailand ist immer etwas los.

Menu