Musik an sich: Musiker werden – lohnt es sich?

Eine junge Frau, die in der Natur Gitarre spielt

Wer in der heutigen Zeit Musiker werden möchte, muss eines bedenken. Die Konkurrenz ist groß und hart. Grundsätzlich empfehle ich niemand den Traum „Musiker“, wenn dieser nicht von Klein auf besteht. Junge Menschen, die in jungen Jahren eine Band gründen, haben wei aus mehr Chancen als Mädchen, die eine neue Britney Spears werden möchten. Die Zeiten sind leider vorbei, wo man mit gutem Aussehen einfach so Erfolg hat. Ich möchte in diesem Artikel ein paar Tipps geben, wie man es schaffen könnte. Garantien gibt es natürlich keine, - wie überall gehört jede Menge Glück dazu.


Wer Sänger werden möchte, sollte eines absolvieren – Gesangsunterricht bei einem guten Lehrer

Wer Sänger in einer Band werden möchte oder selbst Lieder schreibt, sollte auf jeden Fall Gesangsunterricht nehmen. Aber Achtung: Wer Rock- oder Popsänger werden möchte, sollte Unterricht in Pop- und Rockgesang nehmen. Viele machen einen großen Fehler. Eine klassische Ausbildung macht nur Sinn, für jene, die Musicalsänger werden möchten oder an die Oper gehen. Wer in die Charts will, sollte eine unverkennbare Rockröhre haben. Klassische Sänger singen mit der Kopfstimme und Rocksänger mit der Bruststimme. Dies macht einen großen Unterschied. Nehmt zuerst Unterricht, bevor ihr es wagt, euer Video auf Youtube zu stellen. Die Konkurrenz ist groß, der Neid ebenfalls. Ihr werdet viele Daumen nach unten bekommen, wenn ihr es nicht perfekt könnt.

Danach solltet ihr bei Wettbewerben teilnehmen, einen eigenen Song aufnehmen oder Coversongs singen. Bei einer wirklich geilen Stimme werdet ihr auf Youtube auffallen. Es muss aber wirklich außergewöhnlich sein. Traut euch drüber. Möchtet ihr die 90iger Jahre wiederaufleben lassen, arbeitet mit Produzenten zusammen, die neue Projekte am Start haben. Ihr müsst euch abheben und dürft auf keinen Fall am Mainstream mitschwimmen. Der Mainstream gehört den Großen, den Plattfirmen und den Big Stars. Ihr habt die besten Chancen, wenn ihr auch die Leute holt, die den Mainstream nicht mögen.

Falls Ihr bereits eigene Songs habt, versucht einen Auftritt zu bekommen. Als Vorband, bei Stadtfesten etc. Es gibt immer wieder Möglichkeiten. Am Anfang sollte das Geld nicht an erster Stelle sein. Bietet euch an, dass euch die Leute kennenlernen. Dann, wenn ihr berühmt seid, werdet ihr es sowieso schaffen. Zuerst ist es eine Brotlose Kunst, die euch nicht viel bringt. Haltet durch und übt, übt und übt nochmals.


Wie man Musiker in einer Band wird – Perfektion ist alles – auch hier gilt: Übung macht den Meister

Wollt ihr Instrumente spielen, dann kauft euch eines. Je früher ihr anfängt, desto besser. Die meisten Chancen habt ihr, wenn ihr bereits im Kindergartenalter beginnt. Im jugendlichen Alter ist es auch noch möglich. Doch zu lange solltet ihr nicht mehr warten. Auch gibt es Musikschulen, wo ihr Instrumente lernen könnt. Falls ihr dort nicht möchtet, holt euch Privatlehrer. Ihr müsst Tag ein Tag aus, üben. Nicht nur einmal pro Woche. Täglich, am besten mehrere Stunden.

Sucht euch Gleichgesinnte. Es gibt viele Menschen, die eine Band gründen möchten. Wenn ihr zusammenpasst, dann seid ihr eine Band, und versucht professionell aufzutreten. Sorgt für ein gutes Logo, für hochwertige Fotos. Wenn ihr euch wie eine Partyband benehmt, werdet ihr eine bleiben. Achtet nicht nur auf die Musik, sondern auch auf euren Style. Styling ist heut zu Tage enorm wichtig, auch dann, wenn ihr als Solo Künstler unterwegs seid. Wichtig ist vor allem, der Wiederkennungseffekt. Den benötigt ihr, wenn ihr euch abheben möchtet.


Qualität ist in der heutigen Zeit alles, nur wenn ihr Qualität bietet, werdet ihr Chancen haben

Wer keine Qualität bietet, bleibt immer ein No Name Künstler oder ein Party Gag. Falls Ihr auf die großen Bühnen dieser Welt möchtet, müsst ihr etwas leisten. Trainiert euren Körper, geht zum Frisör, holt euch einen Make Up Profi, einen Profi Fotografen und arbeitet mit den besten Produzenten zusammen. Nur dann habt ihr Chancen.

Hier findet ihr noch weitere interessante Artikel zum Thema Musik und Bands:

Menu