STIMMWERCK
STIMMWERCK

STIMMWERCK sagt DANKE!

Nach 18 Jahren voller intensiver Musik, horizonterweiternden Reisen und erfrischenden menschlichen Begegnungen geben die Stimmwercker bekannt, dass sie 2019 Abschied von der Konzertbühne nehmen.

Dankbar blicken wir auf diese wertvolle Zeit zurück, die jeden von uns hat musikalisch und persönlich wachsen lassen.

Alles hat seine Zeit, heißt es im Buch des Predigers im Alten Testament, und so geht diese gemeinsame Zeit – glücklicherweise ohne Gram – zu Ende.

Diverse Neuorientierungen der Ensemblemitglieder machen eine professionelle Arbeit, die unserem Maßstab und den Erwartungen des Publikums gerecht wird, nicht mehr möglich.

Die VITA unseres Ensembles steht weiterhin für Sie bereit: deutsche Fassung, english version.

Hier finden Sie einige PRESSEPHOTOS: colla parte, in medias res, in the box, secco, The Gentlemen.

Und natürlich laden wir Sie herzlich ein zu unseren verbleibenden KONZERTEN:

12. 1. 2019, 19 Uhr
Regensburg, Runtingersaal

Gedechhtnus-Memoria

Abschiedskonzert des Vokalensembles STIMMWERCK mit folgender Besetzung:
Franz Vitzthum (Kontratenor), Klaus Wenk (Tenor), Gerhard Hölzle (Tenor) und Marcus Schmidl (Bass-Bariton).
Motetten, vor allem aber Lieder von Paul Hofhaimer, Heinrich Isaac und seinem Schüler Ludwig Senfl stehen im Mittelpunkt des ersten Konzertteils, der dem „Gedechtnus” Kaiser Maximilians (1459 – 1519) anlässlich seines 500. Todesjahrs gewidmet ist. Maximilian hat mehrere Male in Regensburg Aufenthalt genommen.
Der zweite Konzertteil unter dem Titel „Memoria” beinhaltet Vokalmusik aus der Renaissance, die STIMMWERCK ans Herz gewachsen ist und mit der das Vokalensemble seinem Publikum besonders lang in Erinnerung bleiben möchte. Damit beschließt STIMMWERCK sein 18jähriges Schaffen.

13. 1. 2019, 17 Uhr
Regensburg, Runtingersaal

Gedechhtnus-Memoria

Abschiedskonzert des Vokalensembles STIMMWERCK mit folgender Besetzung:
Franz Vitzthum (Kontratenor), Klaus Wenk (Tenor), Gerhard Hölzle (Tenor) und Marcus Schmidl (Bass-Bariton).
Motetten, vor allem aber Lieder von Paul Hofhaimer, Heinrich Isaac und seinem Schüler Ludwig Senfl stehen im Mittelpunkt des ersten Konzertteils, der dem „Gedechtnus” Kaiser Maximilians (1459 – 1519) anlässlich seines 500. Todesjahrs gewidmet ist. Maximilian hat mehrere Male in Regensburg Aufenthalt genommen.
Der zweite Konzertteil unter dem Titel „Memoria” beinhaltet Vokalmusik aus der Renaissance, die STIMMWERCK ans Herz gewachsen ist und mit der das Vokalensemble seinem Publikum besonders lang in Erinnerung bleiben möchte. Damit beschließt STIMMWERCK sein 18jähriges Schaffen.

22. 6. 2019
Fränkischer Sommer, Kloster Langenzenn

Im Himmel frey

5. 7. 2019
Kloster Speinshart

Im Himmel frey