das STIMMWERCK-Logo
hier geht es zu unseren News!

Archiv : Stimmwercktage 2010 : Thomas Stoltzer

Im sechsten Jahr ihres Bestehens widmeten sich die Stimmwercktage vom 6. bis 8. August 2010 dem Werk des schlesischen Renaissancekomponisten Thomas Stoltzer (um 1480 – 1526). Als Gastsänger konnte Colin Mason gewonnen werden, der viele Jahre Mitglied der weltberühmten King’s Singers war und das Festival mit seiner sanglichen Perfektion und Erfahrung bereicherte. Zusätzlich wurde das Ensemble Stimmwerck von Katelijne Schiltz (Sopran) und dem Altus David Erler unterstützt.

Thomas Stolzer gilt als einer der bedeutendsten Tonsetzer des frühen 16. Jahrhunderts. Sein reiches Schaffen ist geprägt von langen musikalischen Linien und vereint kunstvoll deutsche und niederländische Kompositionsstile auf berührende Weise.

Als technische Komponente haben 2010 die Klangkünstler Harald Christ und Alois Späth (Parkdeck) spannende Klänge auf den Adlersberg gebracht: Im Rahmen der Installation „campanae” von Christ & Späth wurden den Glocken der Adlersberger Klosterkirche Vokalmusik und Umweltklänge aufgeprägt und wieder „entlockt”. Alltagsklänge des Ortes und Konzertklänge aus der Klosterkirche wurden durch die Klangeigenschaften der Kirchenglocken einzigartig geprägt und  –  moduliert vom Glockenturm  –  wieder der natürlichen Umgebung beigegeben.

Flyer der Stimmwercktage 2010

Pressestimmen zu den Stimmwercktagen 2010

Lesen Sie den Bericht der Südddeutschen Zeitung über Stimmwerck (vom 6. August 2010) und den Bericht der Mittelbayerischen Zeitung über die diesjährigen Stimmwercktage (vom 10. August 2010).